Herzenergie stärken

Starkes Herz, starkes Du

Wie Du wirklich wundervoll Deine Herzenergie stärken und dadurch mehr Kraft in Dir spüren kannst, um in diesen wilden Zeiten zu bestehen, davon soll mein Text heute handeln.

Was war los…

Ich fuhr gerade mit dem Auto zum Bäcker, um Brötchen für uns zu besorgen. Weil die Karre manchmal kleine Aussetzer hat, schalte ich nicht immer das Radio an. Doch heute hatte ich Lust auf Musik. Ich bin hier im Norden, dass heißt, wir hören NDR2, FFN, Antenne und all sowas, wo die aktuelle Musik rauf und runterspielt, nicht immer zu meinem absoluten Gefallen. Ich bin also auch ein richtiger Switcher, ich muss immer hin und her schalten, um was passendes zu finden. So auch heute…

Es lief so ein toller Song, den ich unglaublich gerne mag: Auf das, was da noch kommt vom LOTTE&Max Giesinger.

Ich bin ja nicht so der Typ für aktuellen deutschen Pop, doch dieses Lied hier hat es mir angetan. Ich habe dazu schon mit meinem Sohn abgetanzt, wahrscheinlich ist das der Grund für die guten Gefühle bei diesem Track. Und ich mag auch den Text… und den Beat. Achja, der Beat. In Berlin früher war ich ja ein Partygirl, das es geliebt hat, in den Clubs dort zu feiern. Zu elektronischer Musik.

Also… Schaut mal den Text an:

Auf das, was da noch kommt
Auf jedes Stolpern, jedes Scheitern
Es bringt uns alles ein Stück weiter zu uns
Auf das, was da noch kommt
Auf das, was da noch kommt
Auf Euphorie und alles Leichte
Hoff’, das wird lange noch so bleiben für uns
Auf das, was da noch kommt

Ich höre da so unglaublich viel Hoffnung heraus. Es geht um Scheitern und Weitergehen, um die Zukunft und Euphorie. Hey, wir leben echt in bekloppten Zeiten und stimmt doch, wir wissen nicht, wie es damit weitergeht. Und dann höre ich hier rein – und mein Herz expandiert in die Welt hinein, mein Herz geht auf, Mutter Erde, Natur, Universum… das ist ein tolles Gefühl, stark und voller Liebe.

Und darum geht es hier, jetzt, hier und heute.

Lass‘ uns Dein Herz stärken. Unabhängig von romantischer Liebe, von Liebe, die sich auf einen anderen bezieht (was auch wunderschön sein kann). Sondern auf die Liebe, die in Deinem Herzen ist, die Du bist.

Und was soll das Ganze?

Ja, das ist eine gute Frage. Ich bin doch hier auf einer Mission, mit der ich Menschen und insbesondere Frauen dabei begleite, ihr inneres Licht hervorzuholen. Also ihre Stärke. Dazu gehört natürlich auch die Energie des Herzens.

Um Dich an der richtigen Stellen abzuholen, will ich erst einmal über meinen eigenen Weg schreiben. Ich war nämlich nicht immer so nah bei mir wie jetzt, und auch mein Herz war entweder schmerzend oder irgendwie verschlossen.

Zum einen gab es da lange Jahre an Erfahrungen und Erinnerungen an Vergangenes, die mich sehr bedrängt haben. Ich habe von diesen auch eine Reihe schlechter, unschöner. Und bevor ich mich auf den Weg gemacht habe, das aufzuarbeiten – oder auch währenddessen – war mein erster „Schutz“-Mechanismus die Verdrängung. Nun geht das eine Weile gut, aber irgendwann funktioniert das nicht mehr richtig. Dinge wollen gelebt, gefühlt – und dann losgelassen werden. Erst allerdings musste ich aber eine ganz schön lange Phase der innerlichen Dunkelheit durchwandern, bevor ich durch den Schmerz in das Licht kam.

Ich war auch irre gut im Festhalten von Widerständen. Es machte mir eine tierische Angst vor diesen Gefühlen, dass ich lieber ewig lange weiterlitt. Und die Energie, die es brauchte, um zu verharren, war einfach enorm.

Mein Herz schmerzte, aber irgendwie war ich einen Schritt weitergegangen und hatte es dann quasi vereist.  Oder betäubt. Wie man‘s nimmt.

Unser gemeinsamer Ausgangspunkt

Ich hoffe, dass es hier klar wird, wo unser aller Ausgangspunkt sein kann. Unser Herz kann sich so fühlen:

  • Schmerzend
  • Betäubt
  • Eiskalt
  • Verkühlt

Und solcher Art Dinge.

Was ich hier jetzt beschreibe, muss nicht unbedingt auch sofort all das lösen. Und ich bin eine Freundin davon, jede Facette der Gefühle zu fühlen. Sie anzuerkennen.

Und nochmal – weil wichtig: Dinge wollen gelebt, gefühlt, anerkannt – und dann losgelassen werden. Doch das ist ein Thema für ein anderes Mal. Denn: Freude, Glück, Liebe, das sind Empfindungen, die doch einfach schön sind. Und insbesondere letztere nährt uns ungemein. Darum soll es hier und heute gehen.

Also, auf geht’s in die Übung zur Herzöffnung, wie Du wirklich wundervoll Deine Herzenergie stärken kannst.

Öffne Dein Herz-Übung

Ich hoffe, Du sitzt bequem. Wenn nicht, such Dir einen schönen, gemütlichen Ort, an dem Du die nächsten Momente ruhig und ungestört verbringen kannst.

Setz‘ Dich gemütlich hin. Komme so richtig auf Deiner Sitzfläche an. Nimm ein paar tiefe Atemzüge. Schließe die Augen. Wenn Du merkst, dass Du gut bei Dir angekommen bist, richte Aufmerksamkeit auf Deine Herzgegend. Lege dort am besten Deine Hände hin.

Spüre in Dein Herz hinein. Wie fühlt es sich gerade an? Spüre einfach nur rein, ohne zu bewerten. Es fühlt sich auf Deine ganz eigene Weise an. Vielleicht drückt es, vielleicht schmerzt es, vielleicht sagt es erst auch nichts… es fühlt sich eben auf Deine ganz eigene Weise gerade an.

Nun überlege Dir, wie Du Dir gerade ein Geschenk machst, Dir und Deinem Herzen. Es ist in Dir und es fühlt für Dich alle Deine Gefühle, in alle seiner bunten Vielfalt. Es gehört Dir. Teile ihm leise mit, dass wir die Herzenergie stärken wollen mit unserer liebevollen Aufmerksamkeit. Horche bei diesen Worten einfach mal rein, wie es jetzt reagiert. Oft freut sich das Herz, wenn wir es direkt ansprechen.

Und fängt an zu strahlen…

Stell‘ Dir dann vor, wie ein Fenster aufgeht in Deinem Herzen. Und aus Deinem Herzen wachsen Fäden der Liebe, die sich in alle Richtungen ausstrecken. Sie wachsen in Richtung Mutter Erde und verbinden sich mit ihr. Sie ist wunderbar und stark und kraftvoll und Du bist ihre Tochter. Und sie liebt Dich.

Deine Fäden gehen dann noch raus in Richtung Natur, zu den Bäumen, zu den Gräsern, zu allen Tieren, zu den Blumen und zu der ganzen Pracht, die unser Planet und unser Universum ist. Und Du bist ein Teil davon, ein göttlicher Funken, gebildet auch von dieser Kraft namens Urquelle wie alle Lebewesen in diesen und allen Universen.

Und Du bist Universum wie auch alles andere auch. Du wirst geliebt. Als Teil des Universums bist Du beschützt, genährt und geliebt. Anders kann es gar nicht sein.

Spüre jetzt wieder rein in Dein Herz, spüre nach, wie es sich jetzt dort anfühlt. Bist Du richtig angekommen, im Zentrum, Deines Wesens? Du wirst geliebt, Du liebst, Du bist Liebe.

Wenn Du magst, verweile hier noch eine Weile, in dieser nährenden Quelle, die in Dir ist. Mmmmh, jaaaaa…

Und wenn Du bereit bist, richte Deine Aufmerksamkeit auf Deinen Atem. Bewege die Finger und Zehen, strecke Dich und öffne die Augen. Und kommt zurück in Dein aktives Leben, genährt von Liebe.

Gut, oder?

Zu guter Letzt…

Ich hatte auch noch die Idee, zu dem Thema Herzenergie stärken eine Meditation zu aufzunehmen… bevor meine fertig ist, gibt es schon einmal diese hier.

Diese Übung kann man in ruhigen Minuten immer mal wieder wiederholen, wenn man es braucht. Denn die Zeiten sind momentan nicht ohne und uns zu kümmern, besonders auch um uns selbst, ist essentiell, um seine Kraft und Bodenhaftung nicht zu verlieren. Um bei sich zu bleiben!

Auch wenn diese erzwungene Ruhe auch eine Chance zur Veränderung ist, so brauchen wir doch auch Kraft, um diese zu durchlaufen.

Und dafür habe ich das hier heute für Dich geschrieben – um Dich und Deine Herzenergie zu stärken!

Hast Du noch Ideen oder Anregungen? Dann freu‘ ich mich über einen Kommentar oder eine E-Mail, um das mit mir und anderen zu teilen. Ich danke Dir im Voraus sehr dafür.

Liebe schöne Seele, bleib‘ bei Dir und sei gut zu Dir.

In Liebe

Kristina von DeineMagie zum Thema Herzenergie

 

 

 

Beitrag teilen: